Willkommen

Auch im September werden noch Igeljunge geboren. Bis zum Wintereinbruch müssen diese Jungtiere 500-600 g schwer sein, um den Winterschlaf  antreten zu können. Diese spätgeborenen, kleinen Igel fallen im Oktober und November oft auf, weil sie manchmal auch tagsüber auf Futtersuche sind.

Ab Mitte Oktober wird die Futtersuche in der Regel schwieriger. Je kälter die Witterung, desto weniger Futtertiere finden sie.
Bei geschlossener Schneedecke oder gefrorenem Boden versiegen die Futterquellen vollständig. Deshalb sollte der Igel dann im Winterschlaf sein.

Von November bis März halten Igel normalerweise Winterschlaf. Je nach Witterungsverlauf und Höhenlage gibt es aber Abweichungen davon.

Unser Tierschutz-Einsatzgebiet:

Folgende Gemeinden werden durch den Tierschutzverein Sirnach und Umgebung betreut:

Affeltrangen – Bettwiesen – Bichelsee/Balterswil – Eschlikon – Fischingen – Lommis – Münchwilen – Rickenbach – Sirnach – Tobel/Tägerschen – Wängi – Wilen TG – Wuppenau

Telefonnummer 052 315 66 33

Unsere Geschäftsstelle ist Büro und Vermittlungsstelle, kein Tierheim.  Für Besichtigungen der Tiere, die einen Platz suchen, wenden Sie sich bitte telefonisch an uns. Wir werden Ihnen gerne mitteilen, wo und wann Sie die Tiere besichtigen können. Vielen Dank.